Aktuelles zur Umsatzsteuer Seit 1.1.2015 wurde das Recht der strafbefreienden Selbstanzeige zwar teilweise erheblich verschärft. Im Bereich der Umsatzsteuervoranmeldungen ergeben sich jedoch notwendige Erleichterungen. Leider greifen diese nicht für Umsatzsteuerjahreserklärungen. Mehr Informationen finden Sie in der PDF der Sonderinformation.

DIREKTE STEUERN, DEUTSCHLAND / Beitrag vom Frank Behrenz Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung deutscher Immobilien können nach Art. 6, Gewinne aus deren Veräußerung nach Art. 13 Abs. 1 DBA 2011 in Deutschland besteuert werden, wenn diese von in Spanien ansässigen Personen erzielt werden. Zur Vermeidung der deutschen Gewerbesteuer (vgl. dazu bereits unseren Beitrag in der

UMSATZSTEUER UND ZÖLLE, DEUTSCHLAND / Beitrag vom Frank Behrenz Hat sich die Bemessungsgrundlage für einen in Deutschland steuerpflichtigen Umsatz geändert, so hat der leistende Unternehmer die geschuldete Umsatzsteuer und der Leistungsempfänger den in Anspruch genommenen Vorsteuerabzug zu berichtigen. Wird nicht der Leistungsempfänger, sondern ein anderer deutscher Unternehmer in einer Lieferkette durch die Änderung der Bemessungsgrundlage

Aktuelles zur Umsatzsteuer Vermittler (z. B. Autohändler, Zentralregulierer, Reisebüros), die in fremdem Namen und für fremde Rechnung tätig werden, gewähren Kunden häufig Preisnachlässe auf die vermittelten Verträge zulasten ihrer Vermittlungsprovision (z. B. durch kostenlose Zubehörlieferungen, Gutschriften). Die Finanzverwaltung war bislang der Auffassung, dass die Vermittler ihre Vermittlungsprovision um den Wert des Preisnachlasses mindern können. Diese

UMSATZSTEUER UND ZÖLLE, DEUTSCHLAND / Beitrag von Frank Behrenz. Ist eine juristische Person (z.B. eine GmbH) nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse finanziell, wirtschaftlich und organisatorisch in ein anderes Unternehmen (sog. Organträger) eingegliedert, so gilt diese nach § 2 Abs. 2 Nr. 2 Satz 1 UStG nicht als eigenständiges Unternehmen sondern als unselbständiger Unternehmensteil des