UMSATZSTEUER UND ZÖLLE, DEUTSCHLAND / Beitrag von Frank Behrenz. Seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 29.04. 2004 (C-137/02 – „Faxworld“) ist geklärt, dass bereit seine Personengesellschaft, deren alleiniger Zweck die notarielle Gründung einer Kapitalgesellschaft ist, zum Abzug der Vorsteuer aus Rechnungen (z.B. für rechtliche und steuerlicher Beratung) berechtigt ist. Dem Vorsteuerabzug dieser sog. Vorgründungsgesellschaft

DIREKTE STEUERN, DEUTSCHLAND / Beitrag von Frank Behrenz. Veräußert ein Unternehmer bzw. ein Unternehmen ein Wirtschaftsgut, das im Zeitpunkt der Veräußerungmindestens sechs Jahre ununterbrochen zum Anlagevermögen einer deutschen Betriebsstätte gehört hat und wird ein hierbei entstandener Gewinn ganz oder teilweise in ein anderes Wirtschaftsgut des Anlagevermögens reinvestiert, so sieht § 6b EStG unter bestimmten Voraussetzungen

von Dr. Andreas Katzer, Rechtsanwalt / M.I.L. (Lund) (Sonntag & Partner) und Christian Frodl, Rechtsanwalt erschienen am 10. Juni 2015 in der Neuen Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA), Ausgabe 11/2015.