Sonntag begleitet PATRIZIA beim Verkauf Die bekannte Insel zwischen Isar und Isarkanal mit fünf Gebäuden und über 10.000 Quadratmeter Mietfläche wurde kürzlich von einem lokalen Family Office erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verkäufer, die PATRIZIA-Unternehmensgruppe, bildet als erfahrener Investor und Dienstleister das komplette Leistungsspektrum rund um die Immo-bilie ab. So erzielte die

ktuelles zur Umsatzsteuer Bisherige Auffassung des BMF Das BMF setzte für NPLs bislang voraus, dass sie fällig sein müssen und ganz oder zu einem nicht nur geringfügigen Teil seit mehr als sechs Monaten nicht ausgeglichen wurden. Kreditforderungen waren auch zahlungsgestört, wenn die vertraglichen Kündigungsgründe vorlagen. Die Voraussetzungen waren durch den Forderungskäufer nachzuweisen. Die Finanzverwaltung ging

Aktuelles zur Umsatzsteuer Die Steuerbefreiungen für innergemeinschaftliche Lieferungen und Ausfuhrlieferungen setzen voraus, dass der liefernde Unternehmer oder der Abnehmer den Liefergegenstand befördert oder versendet. Die Beförderung bzw. Versendung kann dabei entweder durch den liefernden Unternehmer, durch den Abnehmer, durch einen beauftragten Dritten oder verteilt auf mehrere dieser Personen erfolgen. Im letzteren Fall spricht man von

DIREKTE STEUERN, DEUTSCHLAND / Beitrag von Frank Behrenz. Das Steueränderungsgesetz 2015 vom 02.11.2015 (BGBL 2015 I, 1834) enthält im Bereich der direkten Steuern insbesondere folgende Änderungen: In der Ausgabe Mai 2015 dieses Newsletters hatten wir über die Unionsrechtswidrigkeit der Reinvestitionsvergünstigungen von § 6b EStG berichtet. Diese wird nun durch Einfügung eines neuen Absatzes 2a in

Sonderinformation: Safe Harbor

Dienstag, 01 Dezember 2015

von Prof. Dr. Ulrike Trägner Mit der Entscheidung vom 06.10.2015 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) kürzlich die bisher geltende Safe-Harbor-Entscheidung der Europäischen Kommission für ungültig erklärt und damit die für den Transfer personenbezogener Daten in die USA erforderliche rechtliche Grundlage aufgehoben. Angesichts der bereits bestehenden hohen Vernetzung von Unternehmen kann dies unter Umständen zu erheblichen